Hello World! (CD)

Hello World! (CD)

Krach der Roboter

 

Circuit-bending at its best. Krach, der Roboter mit seiner ersten Musik- Datenscheibe, bereit die Welt zu erobern. Inklusive der Hitsingle „Vespa“. 33 Minuten zum Hinhören und Mitkrachen.

 

Das Skug Research Archiv schreibt über Krach:

Krach der Roboter ist ein Musikprojekt von Andreas Stoiber, der in Wien Elektroakustik studiert hat und unter anderem mit der Elektronik-Freejazz Band Elektronischer Wildschweinschutz auftritt. Andreas veröffentlichte Ende der 1990er unter dem Namen „Krach“ eine Reihe experimenteller Demokassettenalben und kam 1998 mit zwei Titeln von diesen auf den Sampler „Musik zu gut für diese Welt“ (FM4 im Sumpf). Im Rahmen der Roboexotica (shifz/monochrom) begann Andreas, unter dem Namen „Krach der Roboter“ in einem Kostüm aus silbernem Karton und Heizungsrohren aufzutreten.

 

2007 ist Krach der Roboter bei der Ars Electronica in Linz aufgetreten und 2008 beim Bent! Festival für circuit-bending (die Modifikation elektronischer Instrumente durch Eingriffe in die Schaltungen Leiterbahn). Das Arbeiten mit kontrollierten Rückkopplungen (no input mixer)

ist eine weitere Technik, die Krach gern bei Konzerten verwendet. Während er live ausschließlich improvisiert, sind die Stücke auf Krachs Veröffentlichungen weitgehend streng durchstrukturiert und beinhalten auch konventionelle Instrumente wie E-Gitarre.

 

 

Produktinformation

 

Label monochrom 2009

CD. 33 Minuten

ASIN: B002QCPU1Y

Preis: Euro 9,90

 

 

Hier erhältlich:

 

Amazon

Digitalvertrieb


Veröffentlich am:

01.09.2009